Raum //SUPERVISION

Anke Maria Thiele

Supervisorin (DGSv/ EKFuL)
Psychologische Beraterin (IFB®)

Aktuelles

8. September 2021

Start einer Supervisionsgruppe für Einrichtungsleiterinnen und-leiter

Ein regelmäßiger Austausch und die Klärung von Leitungsthemen in einer Supervisionsgruppe sind für Einrichtungsleiterinnen und  -leiter sehr hilfreich. Das Angebot dieser Supervisionsgruppe richtet sich an Einrichtungsleiterinnen und -leiter aus dem Raum Dresden und Landkreis Meißen, die eine regelmäßige und vertrauensvolle Möglichkeit zur Reflexion suchen.

Zur im Aufbau befindlichen Gruppe gehören max. 5 Personen, die sich zum ersten gemeinsamen Treffen über  weitere Termine (150min pro Termin) einigen. 

Das erste Treffen findet am Mittwoch, den 8.9.2021 um 9.00 Uhr in Radebeul statt.

Bei Interesse oder Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

 

 

10. April 2021

Schweigen ist Silber, reden ist Gold

Gruppenangebot für Berufstätige in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Die Corona Pandemie fordert von Berufstätigen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eine hohe seelische Anpassungsleistung an die, mit der Pandemie verbundenen Veränderungen. Dauerbelastung im Dienst, erhöhte Sterbezahlen von Patientinnen und Patienten bzw. Angehörigen, aber auch erhöhte Spannungen, die mit dem Treffen von Entscheidungen oder Druck von Patientinnen und Patienten einhergehen, müssen kompensiert werden. 

Berufstätige in Teams reagieren individuell auf Belastungssituationen.

Es ist nicht immer leicht, bei sich selbst Anzeichen von Überforderung wahrzunehmen und einzugestehen. Mitunter stellen sich die Schwierigkeiten gerade dann ein, wenn die Belastung abnimmt. Selbst wenn mir das Zulassen vor mir selbst gelingt, ist es eine Hürde, meine Schwierigkeiten zu veröffentlichen. Häufig können das eigene Arbeitsteam, Partner oder andere Familienangehörige  nur bedingt in Anspruch genommen werden, um das Erlebte zu verarbeiten.

Auf diesem Hintergrund haben wir ein Gruppenangebot konzipiert, was sich an Berufstätige richtet, die bei sich selbst Anzeichen von Überforderung und Stress beobachten und zur inneren Ruhe zurück finden wollen.

Die vorerst 6 geplanten Gruppentreffen mit max. 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht. Inhalt der Gruppentreffen sind professionell geleitete Gesprächsrunden zur Förderung der Verarbeitung von belastenden Erlebnissen und Übungen zur Stärkung und Stressreduktion.

Das Angebot dient der präventiven Erhaltung der Arbeitsfähigkeit und kann im Rahmen des betrieblichen Sozialmanagments von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt werden. Es steht aber auch für Berufstätige zur Verfügung, die auf eigene Kosten für sich sorgen möchten.

Bei Interesse und dem Wunsch nach weiteren Informationen z.B. zu Inhalt, Starttermin oder Kosten nehmen Sie bitte Kontakt per E mail zu uns auf.

reichert@rsdresden.de oder thiele@rsdresden.de